Drucken
Aktuell
Zugriffe: 2013
Schachjugend des SCO in Neumühl (12.11.2016)


 

Gleich mit sieben Jugendspielern war der Ohlsbacher Schachclub bei den diesjährigen Bezirks­jugend­meisterschaften in Neumühl/Kehl vertreten. Und sie waren erfolgreich: ein erster Platz, zwei 2. Plätze und ein 3. Platz war die Ausbeute.

 

Bei den U8 (Jugendliche unter 8 Jahren) spielte Aron Felder forsch drauf los und holte sich den 2. Platz. Seine Schwester Natascha, die schon einige Turniererfahrung besitzt, gewann die Bezirks­meisterschaft souverän bei den weiblichen Jugendlichen unter 12 Jahren. Sie hat sich damit für die Badischen Meisterschaften qualifiziert.

 

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde bei der U12 männlich zuerst eine Vorrunde in Gruppen gespielt. Hier gelang es Robin Schmitt, sich in seinem ersten Turnier für die Finalrunde zu quali­fizieren. In der Finalrunde mit 4 Spielern stand er gegen den späteren Sieger auf Gewinn. Aber ein verfrühter Mattangriff ging schief und er verlor die Partie. Am Ende erreichte er den dritten Platz. Schade, der Turniersieg lag greifbar nahe. Unsere anderen beiden Spieler in dieser Altersgruppe Oskar Lutz und Elias Leonhardt landeten in der Vorrunde im Mittelfeld und waren daher in der Finalrunde nicht dabei. Beide zeigten jedoch, dass auch mit ihnen zukünftig zu rechnen ist.

 

Einen zweiter Platz gab es für Sven Eberius in der U14. Vielleicht reicht dies für die Qualifikation bei den Badischen Jugendmeisterschaften im Januar 2017.

 

In der U16 wurde sehr anspruchsvolles Schach geboten. Lennart Eberius, der sich in den letzten 12 Monaten enorm verbessert hat, konnte mithalten. Aber es reichte noch nicht ganz, um die Finalrunde zu erreichen.

 

Die Jugendleiter des Schachclubs waren mit ihrer Schachjugend sehr zufrieden.

Weiter so!